+49 (0)541-9333-0
Kontaktieren Sie uns

NOSTA Rail

Mit der richtigen Kombination ans Ziel

Ökologisch und zugleich ökonomisch nachhaltig handeln – der Kombinierte Verkehr  macht es möglich. Der Kombinierte Verkehr verbindet die Verkehrsträger Bahn und Lkw zu einer Transportkette und schafft so hocheffiziente, umweltfreundliche Transportlösungen.

Seit 2009 realisiert unser Team der NOSTA Rail GmbH die clevere Kombination von Lkw- und Schienenverkehr. Das moderne KV-Terminal in Osnabrück umfasst ca. 630 Meter Gleisanlagen und eine Freifläche von 8.000 m². Damit bietet das Gelände optimale Voraussetzungen für das Handling und die Lagerung von Containern.  Am KV-Terminal in Osnabrück gewährleistet unser erfahrenes Team nicht nur den schnellen Umschlag von Schiene und Straße, sondern disponiert zudem Ganzzüge zu Depots, zentralen Umschlagplätzen und internationalen Seehäfen.

Neben dem Angebot der regelmäßigen Bahnverkehre planen wir individuelle, kundenspezifische Lösungen. Von der einzelnen Wagenladung bis zum Ganzzug – Wir helfen Ihnen, die Schiene sinnvoll zu nutzen und wichtige logistische Drehkreuze zu erreichen.

208736Schienenkilometer 2018


Daten und Fakten:


Erfolgreich von der Straße auf die Schiene

Der Hafen machte Osnabrück zu einem der bedeutendsten Logistikstandorte Niedersachsens. Heute werden dort etwa 1,76 Millionen Tonnen Waren jährlich auf Bahn und Schiff umgeschlagen. Auch unsere NOSTA Rail GmbH erkannte die großen Potenziale des Stadthafens und siedelte sich im Jahr 2008 mit einem modernen KV-Terminal am Hafengelände an. Erfahren Sie in unserer Case Study interessante Fakten zur Entwicklung der NOSTA Rail GmbH.

Unser Team stellt für Sie die Weichen

Logistik auf den Punkt gebracht.

Wir bringen Ihre Ware zuverlässig ans Ziel


Neuigkeiten aus der Unit Rail

06.09.2019

Aktion "Toter Winkel"

An der Erich-Kästner-Schule in Hollage stand am 04. September 2019 die Aktion „Toter Winkel“ auf dem Stundenplan. Am Beispiel eines Lkw des Logistikunternehmens NOSTA Group aus Osnabrück lernten die Kinder den „Toten Winkel“ kennen und erfuhren, welche Tücken der Straßenverkehr für Fußgänger und Radfahrer bereithält.

16.08.2019

Seehafenhinterland-Dialog 2019: Branchenexperten im Gespräch

Wie sollen Hinterland-Transportketten aussehen, die umweltgerechter und gleichzeitig leistungsfähiger sind? Welche Anforderung stellt der Verlader jetzt und in Zukunft? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, diskutieren Branchenexperten am 5. September 2019 im Rahmen des Seehafenhinterland-Dialogs in Osnabrück gemeinsam über Themen wie z.B. notwendige Infrastrukturmaßnahmen, Kooperationen entlang der Transportkette und Marktpotenziale neuer, umweltfreundlicherer Antriebssysteme und Logistikkonzepte.

Alle Beiträge anzeigen
Zurück nach oben